Recruiting durch Mitarbeiter – ein Best Practice Beispiel

Recruiting durch Mitarbeiter – ein Best Practice Beispiel

Um den idealen Mitarbeiter für das eigene Unternehmen zu finden, investieren Personalabteilungen und Recruiter oftmals viel Zeit und Geld. Dabei liegt ein großes Potential für die Mitarbeitergewinnung direkt vor den eigenen Füßen, wie das IT Beratungshaus Vision11 GmbH an unserem HR-Breakfast gezeigt hat. Denn Mitarbeiter vermitteln oft die besten Kandidaten.

Recruting durch Mitarbeiter – am Beispiel der Vision 11 GmbH

 

Mitarbeiter für das eigene Unternehmen finden und binden, ist im Zeitalter des “War of Talents” einer der Hauptthemen in vielen Unternehmen. Besonders im IT-Umfeld sind Mitarbeiter/innen schwer zu finden. Eine einfache Stellenanzeige reicht hier schon lange nicht mehr aus! Im Rahmen unseres HR-Breakfast gab uns das IT-Beratungshaus Vision 11 spannende Einblicke, wie Recruiting hier gelebt und umgesetzt wird und wie Vision 11 es geschafft hat, 50% der offenen Stellen durch Empfehlungen der eigenen Mitarbeiter zu besetzten.

 

Recruiting neu denken

Verantwortlich für das Recruiting bei Vision 11 ist Marina Damjanovic,und die Marketing Managerin Adriane Kovacevic  die uns und 30 HR-Experten spannende Einblicke in das IT-Beraterhaus gewährten. Hier ist bereits der erste, große Unterschied im Recruting zu finden! HR und Marketing bilden bei Vision 11 eine klare, feste Einheit. Denn egal ob das Unternehmen über sich und seine Dienstleistungen kommuniziert – oder über sich als Arbeitgeber. Beide Faktoren spielen am Ende eine große Rolle in der Positionierung am Markt und werden daher in der Proirität und Aussenkommunikation nicht voneinander getrennt.

 

Erfahrungsaustausch bei der Vision 11 GmbH

 

Die Basis eines erfolgreichen Recrutings sind feste Werte

Wer sind wir als Unternehmen? Was macht und anders? Und Stark? Diese Fragen hat sich Vision 11 frühzeitig gestellt und für sich somit eine klare Positionierung definiert.
Das Team und eine lösungsorientierte Arbeitsweise sind hier die Basis dieser Positionierung. Dies spiegelt uns nicht nur die Enge Zusammenarbeit zwischen HR und Markting wieder, sondern auch in Themen wie der schnelle Einstellungsprozess bei Vision 11 – dieser benötigt in der Regel 2 Wochen vom Erstgespräch bis zum Arbeitsvertrag.

 

Wie motiviere ich Mitarbeiter mein Unternehmen zu empfehlen?

Auch bei der Motivation der Mitarbeiter als Multiplikator für das Recruting zu fungieren spielen die Werte bei Vision 11 eine große Rolle. Nicht nur, dass die Mitarbeiter/innen über offene Stellen und Einstellungsprozesse transparent informiert werden – auch ein “Open Door Day” in der Personalabteilung ermöglicht den Mitarbeitern einen direkten Draht in die Personalabteilung.

Themen wie flexible Arbeitszeiten und die individuelle Weiterentwicklung werden bei Vision 11 offen gelebt. Das Führungteam nimmt sich bei jeder Neueinstellung die Zeit, den/die Bewerber/in kennenzulernen. Denn allen ist bewusst – am Ende muss die Zusammenarbeit im gesamten Team funktionieren, damit alle glücklich und zugleich erfolgreich sind.

Auf Basis dieser Werte und des Spirits, der im Gespräch mit Vision 11 direkt spürbar ist, werden die Mitarbeiter/innen mit verschiedenen Ansätzten dazu motiviert offene Stellen in Ihre Netzwerk zu tragen und somit bei der Einstellung des nächsten Kollegen/der nächsten Kollegin indirekt Einfluss zu nehmen

 

50% alle Neueinstellungen über die eigenen Mitarbeiter recruitieren – das geht!

Jeder Mitarbeiter hat ein persönliches Netzwerk, in welchem sich meist zahlreiche potentielle Kandidaten tummeln. Oftmals verfügen viele Leute aus diesen Netzwerken über die passenden Branchenkenntnisse, denn die meisten von uns besitzen ein Netzwerk aus Studien- und Ausbildungskollegen und Personen mit einem ähnlichen beruflichen Hintergrund. Zum anderen werden die Mitarbeiter keine neuen Kollegen weiterempfehlen, denen sie selbst nicht trauen. Denn jeder holt sich nur Kollegen an Board, mit denen er auch selbst zusammen arbeiten möchte. So wird die Gefahr einen Fehlgriff zu machen, bereits im Vorfeld eingeschränkt.

 

 

Recruiting mit den eigenen Mitarbeitern – die richtigen Tools

 

Information über neue Stellen

Um den eigenen Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben sich aktiv in das Recruiting mit einzubringen, ist es wichtig, dass durch Kommunikation und Transparenz die Mitarbeiter ausreichend Informationen erhalten. Zur Information über offene Stellen setzt die Vision11 GmbH das Tool https://mitarbeiterwerben.de/ein.

Hier können die Mitarbeiter eingeladen werden mitzumachen und anschließend die offenen Positionen auch geteilt werden. Sobald eine neue Stelle online ist, werden die Mitarbeiter darüber informiert. Zudem haben die Mitarbeite einen eigenen Bereich, in dem sie sehen können wir viel Klicks das Teilen der Stellenanzeige aktuell erhalten hat und bekommen eine Info, wenn sich jemand über den von Ihnen geteilten Link beworben hat.

 

Geldprämien für das Mitarbeiterrecruiting

Um einen Anreiz zu setzen, dass Mitarbeiter das Recruiting bei der Besetzung von neuen Stellen unterstützt, wird bei Vision11 eine Geldprämie eingesetzt.
Hierbei ist es wichtig vorab zu entscheiden, wann diese Art der Belohnung ausgezahlt wird: Bei Einstellung, sobald die vermittelte Person die Probezeit überstanden hat oder zu einem andern Zeitpunkt. Aber nicht nur Geldprämien bieten einen Anreiz. Zusätzliche Urlaubstage oder eine Woche auf dem Parkplatz vom Chef stehen, motivieren die Mitarbeiter und geben Wertschätzung.

 

Gamification im Recruiting von neuen Mitarbeitern

Eine weitere Möglichkeit das Recruiting durch die eigenen Mitarbeiter noch mehr zu stärken, ist Gamification und kleinen Prämien für einzelne Aktivitäten (z.B. das Posten einer Stellenausschreibung) zu verbinden. Ein Tool, welches diese Möglichkeit abbildet ist talentry.com
Hier ist es möglich den Mitarbeiter neue Inhalte und Unternehmensinfos wie Stellenanzeigen, Videos uvm zentral zur Verfügung zu stellen und somit sowohl das Employer Branding als auch das Recruiting zu stärken.

Egal welches Tools bei der Besetzung von neuen Stellen mit der Unterstützung der eigenen Mitarbeitern eingesetzt wird:

Wichtig ist letztlich einfach die Wertschätzung für die Aktivität der einzelnen Mitarbeiter und Transparenz zu schaffen beim Einstellungsprozess. Somit sind die Mitarbeiter über den Status ihrer Aktivität und Weiterempfehlung informiert und wissen, dass ihr Beitrag nicht umsonst war. 

 

Einen kleinen Eindruck von der Veranstaltung erhalten Sie hier:

Auch im Nachhinein wurde sich noch fleißig untereinander ausgetauscht und Fragen beantwortet. Vielen Dank auch an alle Teilnehmer, die uns auch im Nachhinein so positives Feedback mitgegeben haben. Wir freuen uns bereits schon wieder auf das nächste Event der bereits in Planung ist.